Kommentare 2

Nun isse weg …

KTM Duke umgebaut für die RennstreckeTraurig, traurig aber wahr: meine Duke ist nun endgültig weg.
Die Arme soll es besser haben, als nur im Stall vor sich hinzugammeln.
Und so kam es, daß Sie heute morgen kurzfristig den Besitzer wechselte.
All die Jahre konnte ich ihr nie die Aufmerksamkeit zuteil werden lassen, die sie verdient hätte, Kind, Haus, supermoto.de und Bauernhof hielten mich davon ab.

KTM Duke umgebaut für die RennstreckeKTM Duke umgebaut für die RennstreckeIch hoffe, daß sie noch lange lebt, sie hat ja im Prinzip ja erst die Einfahrphase hinter sich.

Machs gut meine Kleine ;-)

2 Kommentare

  1. Oma Inge

    Hallo mein Großer,

    ich glaube,das war eine weise Entscheidung.Schön,daß du es so sehen kannst.

    Irgendwann ,in ferner Zukunft,fängst du das Motorradfahren vielleicht wieder

    an.Wer weiß das schon. Deine Mum

  2. Claudi

    Oje, armer Joe……aber sag mal, wolltest Du ihr nicht mal mehr eine Abschlußfahrt mit Matze gönnen….so eine Art Gölti-Supermoto…? Naja, dann muß Matze halt die PW50 einladen und zusammen mit Joshi fahren.

    Und zum Motorradfahren-Wiederanfangen: So mit 60,70 kannste ja mit Matzes Gespann mitfahren, bis dahin wird es fertig sein…hi-hi

    Liebe Grüße,
    Claudi

Schreibe eine Antwort