Kommentare 0

Basis sucht Sender – oder ohne Technik wuppts nicht

Auf geht’s zur nächsten Runde.
Motiviert breche ich heute morgen auf, Berg hoch und mal langsam einlaufen. Schon jetzt merke ich, daß es heute nicht so richtig rund läuft. Ich bekomme wieder starke Schienbeinschmerzen, denke ans Aufgeben. Es fängt wie blöd an zu regnen, na egal, ob jetzt von innen oder außen nass ist kein großer Unterschied. Im Gegenteil, der Regen reinigt die Luft, lässt mich viel leichter laufen, wenn da nicht die Schmerzen im rechten Schienbein wären.
Immer wieder muss ich Gehpausen einlegen, einmal sogar alle Räder still, es geht kaum mehr.
Die Zeit nutze ich um mit den Hunden etwas Gehorsamsübungen zu pauken, Mo gefällt mir heute nicht, entweder das ist eine Nachwirkung von einem Sturz am Samstag oder es ist der Beginn der Pupertät, morgen ist er 9 Monate alt, könnte passen.

„Keine Aktivität, drücken Sie die Mitteltaste ..:“ dringt eine weibliche Stimme an mein Ohr, wie? was? Hey, ich laufe, wenn das keine Aktivität ist dann weiß ich auch nicht. Schnell die Mitteltaste gedrückt, „Training wird fortgesetzt“ vernehmen meine Ohren – gut so. Einige Minuten später erneut die Mahnung „Keine Aktivität …“ jetzt schaue ich doch mal genauer – und bemerke es, mein Nike+ Laufsensor ist nicht mehr in seiner Halterung „Fu*% $&§%*“ brülle ich, das hat mir grade noch gefehlt, also umkehren und suchen. Wenigstens weiß ich, wann ich die mahnende Stimme das erste Mal gehört hatte und laufe zurück. Schnell ist der Sensor gefunden und wieder verstaut. Jetzt aber zackig, es ist schon später als geplant …

Fakts:
Strecke: offiziell 5,06 km in 46:20 Minuten, Durchschnitt 9,08 min/km
Puls: Durchschnitt 149, Maximal 169 – (da kriegt man Kreislauf ;-) )
Kalorien: 490
Wetter: Kühl, Platzregen aber toll zu laufen

Fazit: Keine Aufzeichnung ohne Technik

Schreibe eine Antwort